Lohnt sich ein langes Wochenende in Den Haag / Scheveningen?

Kurzurlaub im Kurhaus Amrath in Scheveningen / Den Haag

Wir (mein Mann & ich) haben über Secret Escapes ein verlängertes Wochenende im Hotel Kurhaus Amrath in Scheveningen / Den Haag gebucht und haben uns schon sehr auf ein paar Tage Auszeit gefreut.
Wir haben uns also zu Christi Himmelfahrt auf den Weg an die Holländische Nordsee gemacht. Die Wettervorhersagen versprachen ein traumhaftes Wochenende.

Nach 500km und einer recht entspannten Fahrt (obwohl sich die Strecke in Holland zieht wie Kaugummi bei 130h/km) sind wir in Scheveningen angekommen und das Hotel war zum Greifen nah.

Wenn da nicht das Problem mit dem Parkplatz gewesen wäre. Das Hotel hat zwar ein angrenzendes Parkhaus, allerdings wussten wir vorher, dass es nicht ausreichend Parkplätze gibt.
Und so kam es, dass das Parkhaus voll war, genau wie alle umliegenden Parkhäuser. Es half nur eins – ANSTELLEN. Nach über einer Stunde Odyssee „Parkplatzsuche“ hatten wir einen im Parkhaus gegenüber vom Hotel ergattert.

Wo bekommen wir was zu essen her?

Nach dem wir im Hotel eingecheckt und das Zimmer bezogen haben, haben wir uns auf dem Weg zur Strandpromenade gemacht, die genau vor dem Hotel liegt. In wenigen Schritten ist man direkt am Strand. Wir haben einen kurzen Spaziergang Richtung Norden bis zur Dünenlandschaft gemacht und haben in einer der viele Strandbars ein „Willkommens-Radler“ getrunken.
Zurück Richtung Hotel (Süden) haben wir uns ein Strandlokal zum Essen gesucht. Gar nicht mal so leicht am Abend einen freien Tisch zu finden. Am Ende hatten wir einen schönen Tisch mit Blick auf die Nordsee und den Sonnenuntergang. 
Blöd nur, dass kurz nach dem wir das Essen bestellt hatten, ein Stromausfall den kompletten Strand lahmlegte und so bekamen wir nichts zu essen. Wir waren mittlerweile kurz vorm Verhungern und fanden unsere Erlösung letztendlich bei New York Pizza.
Warum dort der Ofen und die Kasse funktionierte, wird für immer ein Geheimnis bleiben. Aber wir waren glücklich über unsere Pizza, die wir dann auf der Strandpromenade im Sonnenuntergang gegessen haben.

Mit dem Fahrrad von Scheveningen nach Den Haag zum Sightseeing

Am nächsten Morgen haben wir uns nach dem Frühstück auf den Weg in die Keizerstraat gemacht um uns bei „Du Nord“ Fahrräder auszuleihen. Auch ohne vorher zu reservieren, hatten wir Glück und haben noch zwei Fahrräder für zwei Tage bekommen.
Von dort aus haben wir uns dann auf den Weg nach Den Haag zum Sightseeing gemacht. 

Unser erster Stopp war am Panorama Mesdag. Nein, ich oute uns jetzt nicht als Kunst- und Kulturliebhaber, aber dieses Gemälde hat uns wirklich beeindruckt und ihr solltet es euch unbedingt anschauen. Nebenbei bemerkt, hat das Museum auch einen schönen Museumsshop.

Anschließend sind wir weiter bis zum Paleis Noordeinde gefahren, haben dort unsere Fahrräder abgestellt und sind zu Fuß weiter durch die Stadt gelaufen. 

Unser Weg führte uns über die Lange Voorhout, zum Binnenhof und am Ende für einen kleinen Zwischenstopp zum Platz Plein um eine Kleinigkeit zu essen.

Anschließend folgte eine kleine Shopping-Tour auf der Spuistraat, Grote Marktstraat und entlang der Nieuwstraat. Zu finden sind alle üblichen namenhaften Modemarken, aber auch kleine Läden. Ich persönlich finde shoppen in anderen Städten immer viel schöner als zu Hause. Die Einkaufspassage De Passage ist eher hochpreisig, aber von Innen sehr sehr schön anzusehen. 

Zurück zu unseren Fahrrädern ging es dann über der Hoogstraat und Noordeinde und dann zurück nach Scheveningen ins Hotel.

Unseren Abend haben wir dann am Strand im Fat Mermaid zum Essen und in der Zanzibar Beachclub bei Cocktails ausklingen lassen.

Entspannter Tag am Strand von Scheveningen (Den Haag)

Wir haben uns an dem Samstag nichts Großartiges vorgenommen. Wir haben ganz entspannt gefrühstückt und noch einen Kaffee auf unserem Balkon getrunken. Es war schließlich auch der Geburtstag von meinem Herz-Mann. 

Der Strand füllte sich so langsam mit Sonnenanbetern, denn es sollte ein wirklich heißer Tag werden. Wir sind zum 381 Meter langen Pier spaziert um dort mit dem 50 Meter hohen Riesenrad eine Fahrt zu machen. 

Die Fahrt mit dem Riesenrad dauert etwa 20 Minuten und kostet für Erwachsene 9€. Die Gondeln sind verglast und klimatisiert. Der Blick von oben ist sensationell. Für die Adrenalin-Junkies unter euch gibt es auch Bungee-Jumping oder eine Zipline zurück zum Strand.

Anschließend haben wir uns wieder unsere Fahrräder geschnappt und sind an der Strandpromenade entlang in Richtung Keizerstraat um sie dort wieder abzugeben. Auf der Promenade sind uns witzige Skulpturen vor die Linse gelaufen, die natürlich festgehalten werden mussten.

Unser Motto für diesen sonnigen Tag war „so wenig wie möglich bewegen und so viel wie möglich trinken“. Also haben wir uns von einem schattigen Plätzchen zum nächsten gerettet. 

In der Keizerstraat gibt viele kleine Cafés, wo man sich seine Zeit vertreiben kann. 

Von da aus sind wir weiter zum Eerste Haven gelaufen um dort ein bisschen zu verweilen. Was uns im Fonk auch wunderbar gelungen ist.

Später sind wir zum Tweede Haven (Yachthafen) gelaufen um dort im Catch by Simonis zu Abend zu essen. Zur Feier des Tages hatte ich dort einen Tisch reserviert. Dort soll es den besten Fisch geben und ja wir können bestätigen, dass das Essen wirklich mega lecker ist und ein Besuch dort absolut zu empfehlen ist. 

Nach dem wunderbaren Essen tat  ein Spaziergang zurück an der Strandpromenade sehr gut. Abends waren noch zahlreiche Segelboote auf der Nordsee unterwegs. 

Wir haben unseren Abend im El Nino bei einem leckeren Cocktail ausklingen lassen. 

Am Sonntag sind wir nach einem wundervollen Wochenende wieder nach Hause gefahren.

Unser Fazit: Ein Wochenende in Scheveningen / Den Haag lohnt sich auf jeden Fall. Es ist eine wunderbare Mischung aus Sightseeing in der Stadt und Entspannung am Strand an der Nordsee.

Ward ihr auch schon mal dort? Was hat euch besonders gut gefallen? Habt ihr noch weitere Tipps?

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz